Gehirnwellen – Das Training der 5 Zustände

Folgendes Problem höre ich von Klienten in dieser oder ähnlicher Form immer wieder: 

„Wenn ich meine Augen schliesse, ist mein Kopf voller Gedanken: Dinge, die ich noch zu erledigen habe oder Probleme, die ich lösen sollte. Es gelingt mir nicht, mit diesen Gedanken aufzuhören. Was kann ich tun?“

Die Lösung finden wir in der Gehirnforschung

Schritt für Schritt erforschen Neurowissenschaftler den grauen Kosmos zwischen unseren Ohren. Vieles ist noch unerforscht. 

Doch zwei Dinge kann man heutzutage mit Gewissheit sagen: 

  1. Nichts, aber auch gar nichts geschieht heutzutage, ohne dass unser Gehirn daran beteiligt ist. 
  2. In jedem Alter lässt sich unser Gehirn noch gestalten, stärken und entwickeln. 

Durch strukturelle Veränderungen passt sich unser Gehirn an neue Anforderungen an. Das nennt sich dann Neuroplastizität. 

Aber ich möchte hier gar nicht so sehr ins Detail gehen. 

Doch so viel möchte ich Ihnen sagen: 

Unser Gehirn produziert fortlaufend elektrische Impulse. Diese elektrischen Implse werden auch Gehirnwellen genannt und können u.a. mit einem EEG-Gerät sichtbar gemacht werden. 

Welcome to Gehirnwellentraining

Gehirnwellen kann man trainieren. Und zwar auf Knopfdruck!

Jeder Bewusstseinszustand, den wir in unserem Alltag begegnen, entspringt unterschiedlichen Gehirnwellen. 

Insgesamt gibt es es 5 verschiedene Gehirnwellenbereiche: ALPHA, BETA, THETA, DELTA & GAMMA.

Mit speziellen Sound sind wir heutzutage in der Lage, unsere Gehirnwellen zu beeinflussen. 

Das Training der Gehirnwellen verändert unseren mentalen und emotionalen Zustand

Vielleicht fragen Sie sich, wie so ein GehirnwellenTraining denn nun abläuft.

Nun, ganz genau so wie auf dem Bild. 

Sie setzen Kopfhörer auf, lehnen sich zurück und drücken auf Play.

Los geht’s!

Hier geht’s zu den einzelnen Gehirnwellen:

• ALPHA Wellen

• BETA Wellen

• THETA Wellen

• DELTA Wellen

• GAMMA Wellen